MelDiPi

Organized home: Odnungstipps – Zeitmanagement – Sparsamkeit


Hinterlasse einen Kommentar

Sponsored Video: Babyblubbern ein Phänomen

Ich falle direkt mit der Tür ins Haus… Wenn man keine Kinder hat ist das Haus deffinitiv ordentlicher! Aber auch nicht so herzlich, so voller Liebe und es wird nicht so viel gelacht! Das neue Milupa Video zum Thema Babyblubbern ist einfach herzerfrischend! Ist es nicht ein Phänomen, das es alle Eltern gemeinsam haben, ihre Babys anzuprusten und diese damit zum Lachen bringen? Ich meine sind wir nicht alle gestandene Persönlichkeiten, die sich versuchen möglichst erwachsen zu benehmen und werden bei unseren Kinder selbst zum Kind? Ich finde das wahnsinnig zufriedenstellend!

Neben dem ganzen Stress im Alltag durch Arbeit und Termine können wir uns bei unseren Kids richtig fallen lassen, die Anspannung ablegen und endlich mal wieder albern sein. Albern sein ist toll, die Welt mit Kinderaugen zu sehen ist noch viel toller! „Aus Liebe zu kleinen Bäuchlein“ so der aktuelle Titel des neuen Milupa-Werbespots trifft es auf den Punkt und zeigt ganz viel Freude und Glück, welches wir erfahren, wenn wir uns Zeit nehmen für das was wirklich zählt: Unsere Liebsten!

Das Video wurde quasi auf den Bauch gebracht, denn dieser hat ganz schön viele Funktionen. Nicht nur zum verdauen ist er da, auch viele Entscheidungen muss er treffen, gestreichelt will er werden und Blubbern tut auch dieser. 😉 Schon von klein an ist der Bauch bei der Arbeit: Gerade am Anfang stören Blähungen und Bauchschmerzen. Neben Bauchmassagen, viel Liebe und Kuscheln sowie dem Fliegergriff spielt bei nicht gestillten Babys die Wahl der Fläschchennahrung eine große Rolle für das Wohlbefinden. Genau hier setzt die Milupa Milumil 2 Nutrimix an.

Teilt das Video doch mit euren Freunden und holt sie zurück zu den wichtigen Dingen, die der Alltag oft verdrängt, erinnert sie daran, wie schön es ist gemeinsam Zeit zu verbringen und diese intensiv zu geniesen! Das ist es , woran die Familie sich später erinnern wird!

Wie heißt das Babybauchblubbern eigentlich bei euch und bringt ihr damit auch weiterhin eure älteren Kinder zum lachen?


Hinterlasse einen Kommentar

Interaktiver Familien Adventskalender tag 17 – Macht ein Give away

Heute denken wir an die anderen und freuen uns, kreativ zu werden. Manche unter uns werden sicher ständig selbstgemachtes verschenken, weil sie gerne Werkeln und etwas besonders gut können, andere dagegen haben es eher weniger mit Handarbeiten oder Ideenfindung. Na und?

Überlegt euch, wer in eurem Umfeld sich eine kleine Freude absolut verdient hat. Vielleicht jemand, der immer und ohne Bedingungen für euch da war? Die Omas und Opas, dank denen ihr, auch als Mutter wieder einen Arbeitsalltag haben könnt, oder auch das Kindermädchen, welches wirklich toll mit euren Kindern umgeht. Euer Mann oder eure Frau, die euch immer mit Verständnis gegenüber steht und euch den Rücken stärkt, oder eure besten Freunde, die euch immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Möglicherweise habt ihr auch tolle Erzieher oder Lehrer, die es euren Kindern einfacher machen ihren Alltag zu bewältigen, oder ehrenamtliche Sportgruppenführer, die Blumenfee, die nette Kassiererin im Supermarkt… Um jemandem eine Freude zu machen, muss man die Person nicht sonderlich kennen, man muss nur etwas positives mit ihr verbinden, das Gefühl eine Freude machen zu wollen kommt dann doch schon von ganz alleine. 🙂

Wir haben doch überwiegend schon längst vergessen, kleine Dinge zu schätzen, sodass bei unserem Mitmenschen keine Erwartungen vorhanden sind, was am Ende die Freude über einen kleine Aufmerksamkeit noch größer macht. 😉 Schenkt ein bisschen Freude! – Für euch während der Herstellung, weil ihr wisst, dass ihr jemanden glücklich machen werdet und für die Beschenkten, weil sie realisieren, das man weiß, das nicht alles was sie tun selbstverständlich ist.

Wir helfen eurer Kreativität auf die Sprünge, loslegen müsst ihr dann aber von selbst. 🙂 liste


Hinterlasse einen Kommentar

Interaktiver Familien Adventskalender Tag 14 – Weihnachtsgeschichte lesen

Heute gibt es wieder einen Brauch, der in vielen Familien Tradition hat: Das Lesen einer Weihnachtsgeschichte. Es gibt so viele schöne Lektüren für Kinder und ach für Erwachsene, das man doch mehr als eine dieser Geschichten vorlesen kann und sich nicht auf Heilig Abend beschränken muss, oder?

Sucht bewusst eine Erzählung, die ihr bisher nicht zusammen gehört habt und achtet darauf, das diese für alle, also auch für eure kleinsten möglichst verständlich ist, sodass alle aufmerksam zuhören können und ihr später gemeinsam darüber sprechen könnt.

Hier mal ein paar Vorschläge: (Liste erstellen)

Macht es euch bequem, Teechen, Plätzchen, indirektes Licht, Deckchen, was euch gefällt und euch das Gefühl von Gemütlichkeit vermittelt. Schau im Anschluss: Was ist die Aussage der Geschichte? Was hat euch besonders gut daran gefallen und was nicht und warum ist das so? Wer Kleinkinder hat, kann diese dazu animieren, das gehörte auf zu zeichnen und anschließend zu erläutern. 🙂

Schreibt doch gerne in die Kommentare wie das heutige Türchen für euch war. Vielleicht gab es besonders lustige oder kuriose Momente die ihr mit uns Teilen möchtet, sodass wir uns gemeinsam darüber freuen oder schmunzeln können. 🙂


Hinterlasse einen Kommentar

Interaktiver Familien Adventskalender – Tag 13 Wofür bist du dankbar?

Heute nehmen wir den Tag zum Anlass, mal darüber nachzudenken, was wir alles haben und wie gut es uns geht.

Denken wir zurück, so gibt es übers Jahr viele Tage an denen wir meckern, genervt sind, wir keine Zeit haben und uns selbst bemitleiden. Wie oft habt ihr im vergangenen Jahr Zeit damit verbracht, euch ausgiebig zu freuen? Wie oft habt ihr euch Zeit für keine schönes Dinge genommen und wie oft wart ihr auf dem Sprung und genervt davon, von A nach B hetzen zu müssen, keine Zeit zu haben und das obwohl, ihr euch selbst so straff geplant habt? Schuld sind meist die anderen: Der Traktor, der ausgerechnet JETZT vor euch fahren muss, der Rentner der seine Münzen an der Kasse auspackt. (als ob der nicht zu jeder anderen Tageszeit einkaufen gehen könnte…)

Mein persönliches Ziel ist es, bewusst glücklicher zu sein, Momente achtsamer zu leben und meine Zeit mehr den positiven Dingen zu widmen, während ich die negativen Dinge eher aus meinem Leben verbanne, bzw. diesen weniger Aufmerksamkeit schenke, also weniger kostbare Zeit an diesen verschwende. Statt sich an die vielen Ärgernisse zurück zu erinnern, wollen wir den Tag heute nutzen um an die schönen  Momente zurück zudenken.

Sicher werden hier im Kreise eurer lieben ganz unterschiedliche Erinnerungen aufkommen und ihr werdet bestimmt positiv überrascht über die ein oder andere Aussage sein. An diesem Tag oder am Abend dürft ihr eine Reise durch all die glücklichen Tage des vergangenen Jahres machen und diese quasi nochmal erleben, vielleicht sogar mit dem Geschenk diese heute, mit  den Augen der anderen zu sehen. 🙂

Macht es euch wie immer schön und habt eine Menge Spaß! Wenn ihr uns anschließend daran teilhaben lassen wollt, freuden wir uns sehr, davon in den Kommentaren zu lesen. 🙂