Ich wünsche mir mehr Ordnung in unserem Zuhause

By | 16. Januar 2015

Kennt ihr das auch? Man ist vor Jahren in eine Wohnung, vielleicht auch in ein eigenes Haus gezogen und mittlerweile ist es einfach nur chaotisch. Weil sich das Leben verändert hat, weil man vielleicht eine Familie gegründet und Kinder bekommen hat und weil man vor allem einfach viel zu wenig Stauraum hat und dafür aber viel zu viel Zeug… So ist es bei uns und das möchte ich nun ändern! Es wird hier deshalb bald eine neue Rubrik „Life Hacks“ geben.

Was erscheint unter Life hacks?

  • Organisationstipps
  • mehr Stauraum schaffen
  • arbeitserleichterung im Alltag
  • praktische Tipps und Tricks rund ums Wohnen, Kochen und Putzen
  • alles was das Leben leichter gestaltet

Hier bei uns gibt es einige Baustellen, um die ich mich mal kümmern muss. Als  wir vor 8 Jahren hier eingezogen sind, waren wir ein nur zu zweit. Wir empfanden unsere Wohnung als groß genug und hatten eine Menge Platz. Als ich dann schwanger wurde, musste das „Büro“ dem Kinderzimmer weichen, der Computer kam ins Wohnzimmer und Junior bekam ein eigenes Reich. So kam es, das die Küchenschränke sich mit Utensilien für Kinder füllten und unser Platz immer geringer wurde. Wir brauchten all diese Dinge und wenn sie ausgedient hatten, nahmen andere nötige Sachen deren Platz ein und es blieb dabei, das der Platz immer geringer wurde. Ende letzten Jahres wurde mir dann so richtig bewusst, das mich diese Platzfrage immer mehr stört, Sodas ich begann nach Lösungen zu suchen.

Was muss sich hier ändern?

Küche:

All unsere Schränke sind voller Dinge des täglichen Gebrauchs und vieles steht kreuz und Quer, sodass man schon beim Öffnen der Schranktür schlechte Laune bekommt. Es muss also in der Küche allgemein mehr Ordnung her, was beispielsweise bedeutet, das wir einen Platz für Topfdeckel brauchen, die auf Tellern lagern, eine Möglichkeit Deckel von Frischhaltedosen zu verstauen und auch Backpapier und Co. stehen unschön zwischen Konserven. Viele andere Dinge stören mich, aber das sprengt den Rahmen… Es muss also unbedingt eine Struktur in die Küche, damit es hier endlich aufgeräumt aussieht, wenn es aufgeräumt ist. Auch das Chaos im Kühlschrank beleidigt mein Auge. 😀 Hier möchte ich bald mit Boxen arbeiten

Kinderzimmer:

Zu viel Spielzeug, zu wenig Platz. Die Option einiges in den Keller zu bringen greift hier schlechte, denn so gut wie alles wird regelmäßig bespielt. Ständig Zeug zwischen der Wohnung und dem im Winter kalten Keller hin und her zu schleppen, ist für mich keine Option. Außerden steht eine Renovierung des Kinderzimmers an, welche sich dann gut damit verbinden liese, mehr Stauraum, evt durch neue Hängeregale, zu schaffen.

Über den Rest der Wohnung werde ich mir im Laufe der Zeit Gedanken machen, zuerst einmal, möchte ich aber das aktuelle Hasstehma Küche beginnen. Es werden auch Themen außerhalb der eigenen 4 Wände besprochen werden, das heißt, es geht bei den Life hacks um alle kleinen und großen Alltagshelferlein. Ich hoffe ich kann mit meinen Veränderungen auch ein bisschen helfen, es bei euch gemütlicher und praktischer zu machen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.