Organized Home: Stresst euch nicht

By | 11. Januar 2016

Meine lieben, heute möchte ich euch keine Tipps und Tricks für die Küche verraten, viel wichtiger ist es mir, euch mal ein Paar Gedanken zum Geschenken in unser FB Gruppe um die Ohren zu werfen. 😉 Erst einmal möchte ich sagen, das ich mich total freue, das das (ehemals genannte) Projekt „Clean up your Home“ so viel Anklang gefunden hat und das die Gruppe so aktiv ist und so tolle Tipps und Anregungen dabei rum kommen. 🙂 ABER:

Hin und wieder habe ich auch schon gelesen, das es Frust bei den Leuten gibt, die vielleicht noch nicht anfangen konnten, oder nicht so schnell sind, -weil sie sehen, das andere um so schneller ihre gesamten Monatsaufgaben erledigt haben. Meine Lieben, wird sind im ganzen Land verstreut

  • manche von uns leben im 2 Zimmer Singlehaushalt, andere haben ein  140 qm Haus
  • die einen haben große Kinder, andere keine (oder keine mehr) im Haus, während es Mütter unter uns gibt, die gerade 2 Kleinkinder großziehen und viel mehr Aufmerksamkeit in diese (auch viel wichtigere) Aufgabe stecken müssen.
  • Die einen haben einen Mann oder eine Frau, andere müssen ihr Leben als Alleinerziehende wuppen, und haben nebenher noch Hunde die 3x täglich Auslauf benötigen
  • nicht zu vergessen die Jobs… Wir sind Vollzeit-, Teilzeit-, oder auf Minijobbasis beschäftigt
  • WIR SIND EINFACH NICHT ZU VERGLEICHEN 😉

Ich verstehe, das einen ein fieses Gefühl beschleicht, wenn man sieht, das XY, schon die Küche durch hat, aber wir vergessen dabei oft, das ein anderer Mensch eben auch ein ganz anderes Leben hat und wir vielleicht unterschiedlicher nicht sein könnten. Daher ärgert euch nicht, wenn wieder jemand froh ist, es geschafft zu haben, freut euch mit den anderen und nehmt die Tipps mit, die dabei für euch abfallen. 🙂

Der Monat Januar hat 31 Tage und ihr könnt euch eure Zeit absolut selbst einteilen. Die Pläne sind zwar auf 4 Wochen aufgebaut, dies dient aber nur einem etwaigen Richtwert. Wenn ihr in Fahrt seid, dann macht auch gerne Woche 1 und 2 an einem Tag, wenn ihr aber wiederum nur wenig Freizeit habt, dann nehmt euch 15 Minuten am  Tag, auch das reicht. Genaugenommen, würde es wahrscheinlich sogar reichen, wenn ihr einen Schrank, eine Schublade der was auch immer anderes, täglich machen würdet.

Vielleicht habt ihr im Januar trotzdem kaum Zeit, weil es auch wichtigere Dinge im Leben zu regeln gibt, als einen sauberen und geordneten Haushalt. Wen interessiert’s? 😀 Dann nehmt die Küche eben mit in den Februar. Diese Challenge ist kein Wettbewerb, sie ist eine Möglichkeit, Struktur in den Haushalt zu bringen, Ecken zu säubern, die man sonst immer übergeht und einiges an unnötigem Gerümpel los zu werden, was sich über Jahre angesammelt hat. Wer gerade besseres zu tun hat, als den Haushalt, der macht eben Challenge-Pause (und dies muss niemandem mitgeteilt werden, weil alles freiwillig ist. 🙂 ) und steigt dann wieder ein, wenn die Zeit, die Lust oder der Alltag es wieder erlauben.

Bitte, bitte, bitte, lasst euch nicht von der Dynamik anderer Stressen! Jede/r macht das was er/sie kann, wie und wann es möglich ist und in der Zwischenzeit erfreuen wir uns an (unseren gemeinsamen) den Erfolgen der anderen. 🙂 Also meine lieben putzwütigen Entrümpler, schafft gleich mal etwas Ordnung in eurer Vorstellung von dieser Aktion und macht dann voller Elan mit oder weiter. 🙂

5 thoughts on “Organized Home: Stresst euch nicht

  1. Deisterzicke

    Naaabend, mal ganz was anderes, (abgesehen von das ich es super finde, wie du das alles organisierst)
    Ich hab bei FB den Gruppennamen „verloren“ in dem wir mit CuyH angegangen haben.

    Reply
      1. Deisterzicke

        Die TM Gruppe, aber wusste nicht das es auch ne Organized Home Gruppe gibt 😉

        Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.