Wie sieht euer Wohnzimmer aus?

By | 26. Juni 2016

Habt ihr einen Style, der sich komplett durch eure Wohnung zieht? Aktuell läuft in #cuyh ja das Wohnzimmer und innerhalb der Checkliste gibt es auch den Tipp, dieses zu verändern, wenn man eh dabei ist alles zu erfrischen. Ich hab mich da schon hin und wieder gefragt, wie es so bei euch aussieht, während ich darüber nachdachte, in welche Ecke unsere Wohnzimmereinrichtung gequetscht werden könnte. Haben wir überhaupt einen Style oder steht in dem Raum einfach zusammengewürfeltes Zeug drin? 😀

Was ich sehr schön finde, ist der Shabby Style. Einerseits, sieht ein Raum damit aus, wie früher bei Oma, bestenfalls noch auf dem Land mit Vorgarten in diversen Grüntönen und Blick auf die Berge, andererseits ist es mir dann doch zu „alt“ und ich würde mich wohl recht schnell satt sehen. Ich gehe davon aus, das heutzutage jeder weiß, wie Shabby chic Möbel aussehen, wer diese Machart jedoch noch nicht kennen sollte, kann z.B. auf moebel.de das Schlagwort eingeben. 😉

Wie also nennt sich meine Art der Wohnzimmereinrichtung? Abstrakte Kunst? Vielleicht schon ein wenig.^^ An meinen Wänden hängen große Leinwände im „modernstyle“ welche große Städte zeigen und aus einem Mix aus Farbe und Zeitungspapier bestehen. Ich sehe London und New York, den schiefen Turm von Pisa…. Unser Sofa dagegen ist das, was man in diesen Zeiten Wohnlandschaft nennt, die Tische sind aus Glas. Die Rückwand unseres Fernsehers ist aus Steinmuster Tapete. Wenn man das so liest, klingt das nicht gerade so, als würde das alles zusammenpassen, oder? Wir fühlen uns mit der Einrichtung aber ziemlich wohl 🙂 Trotzdem wäre ein bisschen frischer Wind mal wieder schön.

Ich werde diese Idee noch weiter ausspinnen und euch gleich mal direkt in der Gruppe nach euer Wohnzimmereinrichtung fragen, ich bin sehr gespannt, wer uns ähnlich ist und ob sich unter euren Bildern vielleicht auch Anregungen für uns verstecken. 🙂 #cuyh Juni geht ja nun auch schon bald zu Ende, seid ihr mit der Checkliste schon durch?

Übrigens macht das Projekt im JULI einen Monat Pause, so habt ihr Zeit das ein oder andere auszuarbeiten, oder einfach mal NICHTS zu tun. 🙂 Ich freue mich schon auf den August, natürlich beschließen wir im Vorfeld wieder gemeinsam, was dann dran ist. Macht es euch schön! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.