Zurück zur Wohlfühlfigur: Ein Update

By | 9. Dezember 2014

Es läuft. Nicht. Momentan habe ich einen absoluten Durchhänger… Das Trinken klappt ganz gut, das Schlafen solala, aber der Rest ist ganz und gar nicht konform. Ich muss mir echt mal in den Hintern treten und endlich wieder etwas tun. Ich könnte, so ist es nicht, ich bin aber aktuell schlichtweg zu faul. Keine Ausreden und kein drumherum reden, es ist wie es ist… Ja, manchmal muss man auch ehrlich zu sich selbst sein.

Der Dezember ist aber auch immer fies mit seinen Plätzchen und dem Spekulatius, mit den Weihnachtsmärkten, Geburtstagen und von den Feiertagen ganz zu schweigen. Ich habe mir daher fest vorgenommen im Januar wieder voll und ganz auf Position zu gehen, während Weihnachten nur einmal im Jahr ist und ich die Zeit etwas geniesen werde. Sicher, wo ein Wille ist und so, aber mal ehrlich, wie sehr würde ich mich ärgern, wenn ich mir diesen Monat all die Leckereien verbiete, die ich erst wieder in 12 langen Monaten haben kann. (üblicherweise) 30 Tage voller Gelüste und schlechter Laune weil die guten Plätzchen mich auslachen? Nee, das will ich nicht!

Ja, alles Kopfsache, ja die liebe Disziplin und die Gedanken der anderen – „Wenn sie nun schon so schwach ist, wie will sie nur den Wiedereinstieg im neuen Jahr schaffen?“ Psssssst, ich kann euch hören und ich werde mein Ding schon machen. Glaube ich. Abwarten. Ich hoffe das Beste und mache es nun trotzdem genau so wie angegeben. Immerhin lädt die kalte Jahreszeit zum Tee trinken  ein und somit komme ich wenigstens auf meine Flüssigkeitsmenge, zumindest meistens. Was das Schlafen betrifft, gibt es Wochen in denen es super läuft und Wochen wie diese, in denen ich dann nicht vor 1 Uhr ins Bett komme und natürlich wieder viel zu wenig Schlaf habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.